Leben heißt Veränderung.

Erfahrungsberichte

.

Hier werden Sie herzlich eingeladen, Berichte von Klienten zu lesen. Außerdem haben Sie, unten auf dieser Seite, die Möglichkeit von Ihren eigenen Erfahrungen zu berichten.

  • Ruth sagt:

    Nach einer 16-jährigen Leidenszeit mit grosser Todessehnsucht hat mir meine Freundin den Weg zu Monique gezeigt. Ich habe ihre Hilfe angenommen und siehe da, nach 4 Wochen fühlte ich mich schon wieder freier. Was für ein wunderschönes Erlebnis, endlich wieder dankbar sein können für sein Leben, nicht dauernd Tränen zu schlucken und mühsam glücklich zu scheinen! Es ist ein Wunder, meine Todessehnsucht ist weg! Jetzt kann ich mich des Lebens wieder freuen! Ich kann es kaum glauben und bin sehr dankbar! Seither sind 2 Jahre vergangen und mir geht es immer noch gut!
    Herzlichen Dank, liebe Monique!

  • gabi sagt:

    Ein Jahr ist nun vergangen, seitdem ich unter ihrer Begleitung – an der Kreuzung zwischen Sinn und Wahnsinn – dem Ruf der (wahren) Freiheit und des wahren Zuhauses IN MIR gefolgt bin…….
    Was seitdem in Bewegung gekommen ist und was ich seitdem jeden Tag neu dazulernen darf, macht mich so froh und dankbar.

    Im Jetzt zu sein, fällt nicht immer leicht, aber es ist ein so unfassbar mächtiger (ja, der einzige) Schlüssel, um bewusst zu SEIN.
    Es ist wie ein entlarvendes Licht – es bleibt nur das übrig, was wirklich wichtig ist. …Und das macht es wiederum so einfach…!
    Die Melancholie, die mich immer überfiel, wenn ich mein Lieblingsmärchen “Hans im Glück” las, ist jetzt gewichen.
    Sie hat dem Frieden und der Freude, die durch das Loslassen entsteht, Platz gemacht.
    So können auch aus Wunden – WUNDER werden!
    Monique möchte ich von ganzem Herzen Danke! sagen – danke für die vielen Orientierungslichter, die sie mir ins Bewusstsein gerückt hat, um den Inneren Weg immer weiter zu gehen. Danke für den Inneren Raum, mit dem sie mich in Verbindung gebracht hat. Der einzige „Ort“ an dem Veränderung Wirklichkeit werden kann – der jetzige Moment.
    Die Wahrnehmung von Allem Was ist, ist das größte Geschenk, was mich aus ihrer Arbeit begleitet. Täglich, stündlich, minütlich….., was für eine Erleichterung, wenn alles sein darf!

  • Nicole sagt:

    Vor 20 Jahren fing mein Leidensweg an. Aufgrund eines angeborenen Schiefhalses hatte ich ständige Nackenprobleme und kaum aushaltbare Kopfschmerzen. Mein Weg führte mich über viele Ärzte und Physiotherapeuten irgendwann zu Monique. Zunächst in ihren Feldenkrais-Gruppenstunden und seit einigen Jahren mit Funktioneller Integration konnte ich mit Moniques Hilfe eine völlig neue Haltung einnehmen und äußerlich wie innerlich wachsen. Meine Nackenprobleme und Kopfschmerzen sind verschwunden. Auch heute noch ist Monique meine erste Adresse, wenn ich mich – ob körperlich oder geistig – aus der Bahn geworfen fühle. Und immer gehe ich gestärkt und aufrecht bei ihr heraus.
    Es war und ist ein wahrer Segen für mich, dass sich mein Weg mit dem von Monique gekreuzt hat.

  • Astrid sagt:

    Ca. 3 Jahre lang sind mir in der Nacht die Hände bzw. Fingerpartien immer wieder taub geworden (HWS / Nervenbahnen). Herkömmliche Physiotherapie brachte keine Erleichterung, die Symptome verschlimmerten sich sogar.
    Mein Weg führte mich zu Frau Laudy, die mir mit ihrer Behandlung erstmals wirklich und dauerhaft geholfen hat. Das Besondere hierbei ist, dass Heilung auf allen Ebenen stattfindet – und das stärkt das eigene Selbstvertrauen.
    Vielen Dank Frau Laudy für Ihre warmherzige und freundliche Zuwendung.

  • Ulrike Seyfried sagt:

    Meine Arbeit als Förderschullehrerin von körperbehinderten Schülern erfordert,dass ich täglich schwerbehinderte Schüler hebe,trage und bei verschiedenen Tätigkeiten in ihren Bewegungen unterstütze.Im Laufe der Jahre resultierten hieraus verschiedene körperliche Anzeichen von Belastung, die zeitweise meine Arbeit einschränkten und mir psychisch zu schaffen machten:Schmerzen im Hüftbereich, später beide Knie, meine Schulter und mein rechter Arm waren für eine ganze Weile in ihrer Beweglichkeit stark eingeschränkt etc.
    Monique hat mit ihrer genialen Synthese aus verschiedenen Heilmethoden es im Laufe der vergangenen 20 Jahre immer wieder geschafft mich ins Lot zu bringen!Vielen Dank dafür!

  • Ada Klück sagt:

    Het werk met Monique ontroerde me zo.

    De subtiliteit van de beweging maakte dat ik zo thuis kwam bij mezelf. Hoe kleiner de beweging, hoe groter mijn innerlijke ruimte.
    Wat een vreugde om te voelen dat dan alles goed is.
    Door die aanwezigheid te voelen terwijl ik nauwlijks wat doe, maar er volledig in aandacht te zijn, bracht me bij het besef dat ik mezelf aldoor uit mijn eigen energie haal, door teveel te doen ( met alles in het leven)
    Het is allemaal veel eenvoudiger, dan ik kan bedenken. De vrede in mezelf is zoóó dichtbij.

    Die Arbeit mit Monique hat mich sehr berührt.
    Die Subtilität der Bewegung bewirkte, dass ich so nach “Hause” kam, so ankam bei mir selbst. Je kleiner die Bewegung, je größer der innere Raum. Was für eine Freude, zu fühlen, dass dann alles in Ordnung ist. Diese Präsenz zu fühlen, während ich kaum etwas mache, nur mit voller Aufmerksamkeit da zu sein, hatte zur Folge, dass es mir bewusst wurde, wie ich mich stets aus meiner eigenen Mitte hole, indem ich zu viel mache ( mit allem im Leben). Es ist alles so viel einfacher als ich mir ausdenken kann. Der Friede in mir selbst ist sooo nah.

  • Sabine Riedel sagt:

    Vor 2 Jahren hatte ich eine Thrombose unter dem linken Schlüsselbein. Durch lange Schonhaltung bekam ich Probleme mit dem Arm und dem Rücken. Monique Laudy half mir mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen wieder schmerzfrei zu werden, den Heilungsprozess zu unterstützen und wieder Vertrauen zu meinem Körper zu bekommen. Seitdem habe ich sie wegen verschiedenster Schmerzen in Rücken, Arm oder Beinen besucht und bin immer mit weniger Schmerzen und neuen Mutes nach Hause gegangen. Die Begegnung mit ihr hat auch meinen geistigen Horizont, vor allem die Selbstwahrnehmung erweitert. Mittlerweile kann ich selber z.T. fühlen, wo Bewegungsabläufe blockieren und dies teils ändern. Durch die von ihr erlernte Atemtechnik kann ich besser schwierige Situationen meistern und besser schlafen. Frau Laudy nimmt die feinen, persönlichen Nuancen und Ängste des Einzelnen wahr und gestaltet die Begegnung dementsprechend. Dies ist gerade in Schmerzzuständen sehr erleichternd und ich fühle mich sorgsam, verantwortungsvoll behandelt und begleitet.

  • annemarie Hartmann sagt:

    Es ist schon viele Jahre her, dass ich Monique und ihre Arbeit kennenlernte… Das war vor ca 20 Jahren im Rahmen eines Feldenkraiskurses an der VHS in Mainz…. Damals schon fiel mir auf, dass Monique sehr einfühlsam, sorfältig und gründlich arbeitete. Sie merkte immer sofort wenn einer in einer Gruppe mit einer Aufgabe nichts anfangen konnte und hat dann die Aufgabe so lange und immer wieder anders erklärt bis es klarer wurde. Im Rahmen dieser damaligen Arbeit bin ich meine langjährigen Rückenprobleme losgeworden. Es folgten einige intensive Einzelsitzungen die man einfach erlebt haben muss . Was dabei alles passiert ist mir nicht möglich zu sagen. Außer, dass man sich einfach sehr sehr gut fühlt. Ich glaube auch, dass das bei jedem anders ist.
    In den weiteren Jahren hat Monique ihre Arbeit sehr vertieft und ausgeweitet.Ihre eigenen spirituellen Erfahrungen und Verbindungen stehen nun fühlbar im Mittelpunkt der Arbeit. Da ich nun leider nicht mehr in ihrer Nähe wohne, habe ich mir schon häufiger tefonisch auch spirituellen Rat geholt.Um diese Qualitäten nutzen zu können, muss man einer solchen Arbeit gegenüber offen sein und wird belohnt.
    Annemarie Hartmann, Geesthacht.
    Sonderschullehrerin für Lern- und Sprachförderung, Lehrerin für autogenes Training, Familienberaterin.

  • Maren Scheer sagt:

    Als Naturwissenschafts-Lehrerin stehe ich mit beiden Beinen auf der Erde und halte nichts von leeren Versprechungen, wie sie zum Teil in der Werbung üblich sind. Bei Frau Laudy bin ich seit 12 Jahren hin und wieder in Behandlung, denn in der Regel ist man danach für lange Zeit fit und mobil. Von meinem letzten Bandscheibenvorfall vor 10 Jahren merke ich zum Glück gar nichts mehr (ohne OP!) und habe seither auch keinen neuen bekommen. Ich kann sogar sagen, dass ich seither meine Absätze nicht mehr schief ablaufe, weil ich offensichtlich einen ganz anderen Bewegungsablauf erlernt habe!
    Einmal bin ich auf einer Straße bergan gelaufen und hatte plötzlich bei jedem Schritt Schmerzen im rechten Knie. “Das kann gar nicht sein!” sagte ich zu mir selbst, “jetzt gehst du einfach so, wie du es bei Frau Laudy auch immer gemacht hast”. Es klingt kaum glaublich, aber meine innere Anspannung und Falschbelastung konnte ich daraufhin so gut “herunterfahren” – ohne wirklich zu wissen, was ich jetzt anders mache – , dass ich den Weg schmerzfrei fortsetzen konnte. Ich kann ihre Behandlung nur wärmstens empfehlen!

  • Izilda Martins sagt:

    Ich hatte noch nie etwas von Feldenkrais Körperarbeit gehört, bis auf den Tag, an dem ich mit fürchterlichen Rückenschmerzen aufwachte, die es mir kaum noch ermöglichten, mich zu bewegen. Es war an einem Samstag und ich rief Monique an, die mich bereits eine Stunde später in ihrer Praxis behandelte. Bereits nach der 2. Sitzung waren waren meine Schmerzen zu dreivierteln verschwunden!
    Sehr beeindruckend fande ich die Fernsitzungen, die mir zusätzlich gegen die Schmerzen halfen und sie immer mehr schwinden ließen.
    Bevor ich mit der Behandlung angefangen hatte, waren die Schmerzen so schlimm, dass ich bereits daran gedacht hatte, meine Arbeit aufzugeben und mit 58 Jahren in Pension zu gehen. Da ich Flugbegleiterin bin und mein Job mit sehr viel Bewegung verbunden ist, wäre ein Weiterarbeiten durch die Rückenschmerzen undenkbar gewesen! Doch nach Moniques Behandlung fühlte ich mich einfach wie neu geboren! Ich bringe nun eine Energie auf wie vor zwanzig Jahren und kann mich ganz normal ohne Schmerzen bewegen.
    Vielen Dank Monique!
    Durch dich ist es mir möglich, meinen Job, den ich wirklich gerne tue, weiterzuführen!

  • Maria von den Driesch sagt:

    Egal welche Gründe ich hatte und habe mich in ihre heilenden Hände zu begeben, immer verlasse ich sie mit dem Gefühl wieder in meinem Körper zu Hause zu sein. Ob ich ein schmerzhaftes Cervikalsyndrom habe, oder erschöpft bin oder einfach “nur” wieder Boden unter den Füßen brauche – immer bringt sie mich mit verschiedenen Techniken so in Harmonie, dass die Lebensenergie wieder fließt. Manches Thema entpuppt sich als längere Reise, sie begleitet mich mit ihrem Können in meinem Tempo. Ihr kleiner Therapieraum strahlt Harmonie, Entspannung und Gelassenheit aus. Hier kann ich ganz bei mir sein. Insgesamt kann ich sagen, ihre heilenden Hände haben mich näher zu mir gebracht und dadurch mein Leben verändert.‎

  • Bernadette sagt:

    Mein Sohn hatte seitdem er ca. 3 Jahre Angst. Angst vor Schatten an den Wänden, Angst in der Nacht, Angst vor Einbrechern auch während des Tages, etc. Ängste, die über die Jahre so stark wurden, dass er nicht mehr allein in einem Zimmer bleiben konnte. Unser Leben war sehr eingeschränkt und angespannt, da er immer wieder vor Angst bibbernd und kurzatmend auf dem Boden kauerte und ich mich mit ihm stets von einem Zimmer zum anderen gehen mußte und dort bleiben mußte.
    Nach Rücksprache mit unserem Kinderarzt hat mein Sohn einen Psychologen besucht, um seine Ängste aufzulösen. Um seine Angst fassen zu bekommen, malte mein Sohn dort seine Angst: Er malte sie übermächtig groß.
    Als ich wegen einer Feldenkraissitzung bei Monique war, erzählte ich Monique von den Ängsten meines Sohnes und fragte sie, ob sie evtl. meinem Sohn helfen konnte. Da ich selbst schon sehr beeindruckende und erlösende Sitzungen mit Monique gemacht hatte, traute ich ihr meinen Sohn und seine Ängste an. Schon an dem Tag an dem Monique mit ihm gearbeitet hat, sagte mein Sohn am Abend zu seinem Vater: “Papa, ich hab doch keine Angst mehr.” Und so war es. Mein Sohn hatte seit diesem Tag keine übergroße Angst mehr, kann sich ganz normal von einem Raum zum anderen bewegen und dort auch alleine spielen. Er ist seither ein viel entspannteres und gelösteres Kind und wir sind wieder eine ganz entspannte Familie. Der Psychotherapeut war erfreut, als mein Sohn zu ihm in der Folgewoche sagte, dass er ihn nicht mehr benötigte. Er war froh, dass sich die Angst meines Sohnes auf diese Weise aufgelöst hat. Zum Abschluß malte mein Sohn noch ein Bild: Die Angst war nicht mehr übermächtig!! Danke Monique.

  • Anke Hönemann sagt:

    Kennengelernt habe ich Monique mit einem akuten Hexenschuss – und habe die Stunde mit “aufgerichtetem” Rücken verlassen. So ist es immer – ob Seele, Psyche, Körper Zuwendung brauchen – hier erhalte ich auf allen Ebenen Hilfe, meine Mitte wieder zu finden und zu stärken. Einfühlsam, kompetent und anregend. Schritt für Schritt. Behutsam und humorvoll – meinem Tempo angepasst.
    Das tut gut :-)

Ihr Erfahrungsbericht: